Seite: Startseite
https://www.kh-gt.de/startseite.html

Aktuelles

Stellungnahme der Stadt Gütersloh i. S. Probefahrten

Die Stadtverwaltung Gütersloh bestätigt, dass Kfz-Betriebe nach der aktuellen Rechtslage Probefahrten als zulässige Dienstleistung anbieten können. Voraussetzung ist, dass den Kunden kein Zugang zum Autohaus zwecks Ansehen der Autos gewährt wird. Die Probefahrt muss vom Kunden allein durchgeführt werden und es muss im Voraus ein Termin online oder telefonisch vereinbart werden. Nach der Probefahrt muss eine infektionsschutzgerechte Reinigung des Fahrzeugs erfolgen.

Der Autohandel ist aktuell grundsätzlich untersagt, eine kontaktlose Abholung oder Lieferung von Fahrzeugen nach vorheriger Bestellung ist aber weiterhin möglich.


Das Risiko von Cyber-Kriminalität steigt auch für Mittelständler
SIGNAL IDUNA hat den digitalen Schutzschild

Moderne Datenverarbeitung ist auch in mittelständischen Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Der überwiegende Teil der Betriebe ist zudem online unterwegs. Damit steigt allerdings auch die Anfälligkeit für Cyber-Attacken. Der digitale Schutzschild der SIGNAL IDUNA schließt hier eine gefährliche Deckungslücke. Weiter...

Das Handwerk

11.01.2021

Lockdownverlängerung ist für Betriebe harter Jahresstart

Zu der von Bund und Ländern beschlossenen Verlängerung und Verschärfung des Lockdowns zunächst bis zum 31. Januar 2021 erklärt Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH):mehr dazu

04.01.2021

"Sorge um die Ausbildung ist groß"

ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer sprach mit Alfons Frese vom Tagesspiegel über die Folgen der Corona-Pandemie für das Handwerk, für den Ausbildungsmarkt und über nötige grundsätzliche Reformen etwa im...mehr dazu