Aus der Region

< Tischlernachwuchs wurde für Bestleistungen geehrt / Zwei Kammersiege und ein dritter Platz beim Landeswettbewerb

Kfz-Innung unterstützt zum wiederholten Male Aktion Lichtblicke



Foto v. links: Petra Hubrich, Carsten Schoßmeier und KFZ-Innungsobermeister Hermann Kattenstroth. Im Rahmen der Licht-Test-Aktion 2018 ist das Geld zusammengekommen.

03.12.2018

Zum fünften Mal in Folge konnte dem Chefredakteur von Radio Gütersloh, Carsten Schoßmeier, ein Scheck in Höhe von 2.500 Euro für die „Aktion Lichtblicke“ überreicht werden. Das Geld stammt aus der „Aktion Licht-Test 2018“, bei der von jedem vorgestellten Fahrzeug in den rund 160 Innungsbetrieben 10 Cent gespendet wurden.


„Ich danke Ihnen für diese tolle Spende, die in den großen Topf fließt und mit der wir unverschuldet in Not geratene Menschen seit genau 20 Jahren unterstützen“, bedankte sich Schoßmeier bei Obermeister Hermann Kattenstroth und bei Petra Hubrich von der Kreishandwerkerschaft. Es seien bis jetzt schon wieder knapp 223.000 Euro für diese wichtige Spendenaktion zusammengekommen. Der Obermeister betonte, dass zwar erfreulicherweise nach wie vor viele Autofahrer diesen kostenlosen Licht-Test nutzen und sogar mehr Plaketten als sonst herausgegeben worden seien, aber leider immer noch zu wenige. „Jeder dritte PKW fährt mit mangelhaftem Autolicht, jeder Zehnte blendet andere Verkehrsteilnehmer“, erläuterte er. Ganz oben auf der Mängelliste stehen nach wie vor die Hauptscheinwerfer, die entweder defekt oder zu hoch eingestellt sind.