Aus der Region

< Auswirkungen des Coronavirus 2021 Teil XII

Im Oktober zum Licht-Test `21 / Zur Sicherheit für sich und der anderen Verkehrsteilnehmer



Foto v. links: Stellvertretender KFZ-Innungsobermeister Patrick Mischok, Hans-Peter Koster vom KFZ-Betrieb Markötter sowie Petra Hubrich von der Kreishandwerkerschaft werben für den Licht-Test`21, der den gesamten Oktober kostenlos in den KFZ-Innungsbetrieben im Kreis Gütersloh durchgeführt wird.

22.09.2021

Kreis Gütersloh. „Blindflüge“ müssen nicht sein. Autos, die im Oktober beim Licht-Test in den Kfz-Betrieben überprüft werden, sind auf der sicheren Seite. Denn defekte Lichtanlagen werden so entdeckt, übrigens auch bei Nutzfahrzeugen. Vom 1. bis zum 31. Oktober bieten die Meisterbetriebe der Kfz-Innung im Kreis Gütersloh wieder den kostenlosen Test der Fahrzeugbeleuchtung an. Verkehrswacht und Innung appellieren nun an alle Autofahrer, das Gratis-Angebot im Oktober zu nutzen zur eigenen Sicherheit, aber auch zur Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer.


Autofahrer, die ihre Fahrzeugbeleuchtung überprüfen lassen, können in diesem Jahr einen Dacia Duster oder eines von 75 Auto-Bild-Abos gewinnen. Wie in den Vorjahren, spendet die KFZ-Innung Gütersloh zudem 10 Cent pro Test für die Aktion „Lichtblicke“ (in diesem Jahr geht die Spende an Flutopfer aus den Katastrophengebieten).
Unter www.licht-test.de. finden Autofahrer den Innungsbetrieb vor Ort. „Wir sehen weniger Fahranfänger als früher zum kostenlosen Licht-Test in unseren Werkstätten“, äußert der stellvertretende Obermeister Patrick Mischok besorgt. Dabei sei sehen und gesehen werden das A und O im Straßenverkehr. Gerade bei jungen Menschen, die aufgrund eines geringeren Budgets alte Autos fahren, sei die Kontrolle besonders wichtig. Dennoch rechnet die KFZ-Innung aber generell mit einer hohen Beteiligung der Autofahrer und hat 10.000 Licht-Test-Plaketten an ihre Mitgliedsbetriebe herausgegeben. „Bei einem Zeitaufwand zwischen 10 und 15 Minuten bedeuten diese kostenlosen Überprüfungen auch, dass die rund 150 Mitgliedsbetriebe der Innung eine namhafte geldwerte Leistung für die Sicherheit auf unseren Straßen erbringen“, erklärt Mischok. Der Licht-Test sei ein Service, bei dem die KFZ-Mechaniker kleine Mängel sofort und kostenlos beheben. Lediglich nötige Ersatzteile und umfangreichere Einstellarbeiten müssten bezahlt werden.

Im Oktober 2020 bemängelten die Kfz-Meisterbetriebe bei jedem fünften Fahrzeug mindestens einen defekten Scheinwerfer. Jeder zehnte Verkehrsteilnehmer blendet andere durch falsche Scheinwerfereinstellung. „Das muss nicht sein. Schließlich gehören Einäugige und Blender nicht auf die Straße“, sind sich Mischok und auch Geschäftsführer von KFZ-Markötter, Hans-Peter Koster, einig. Ist alles in Ordnung, gibt es eine Plakette für die Windschutzscheibe, die auch der Polizei signalisiert: Licht ist geprüft!